00111

In der Planung ….

Ein Kinderheim

Wenn eine Mutter sich sicher und umsorgt fühlt, wird sie alles tun, um ihr Kind bei sich zu behalten, um es groß zu ziehen. Wir bieten Frauen einen Ausweg an, wenn sie sich in einer schwierigen Situation befinden, indem sie einen Zufluchtsort in unserem Lebenszentrum finden können. Es ist unser Bestreben, es einer Mutter möglich zu machen, ihr Kind zu behalten und es groß zu ziehen.

Allerdings gibt es immer wieder Umstände, in denen es ihr oder ihrer Familie nicht möglich ist, das Kind nach der Geburt oder in den ersten Jahren seines Lebens zu versorgen. Life for All plant nun ein Kinderheim für Neugeborene und Kinder bis 5 Jahre, in dem wir uns in Liebe um diese Kinder kümmern. Ein Zukunftstraum ist es außerdem, dass Life for All eine Adoptionsagentur wird, durch welche diese wunderbaren Kinder dann in Familien vermittelt werden können, die sie lieben und die in der Lage sind, ihnen eine gute Zukunft zu ermöglichen.

Da wir eine einzigartige Kombination von Kinder- und Seniorenheim anstreben, wird Life for All sich in einer familienähnlichen Umgebung um diese Babys und Kinder kümmern können. Hier sind nicht nur unsere Mitarbeiter, sondern auch die Bewohner des Seniorenheims ihre Bezugspersonen. Es ist unser Ziel, dass die Kleinen sich geliebt, willkommen und in dieser Welt wertgeschätzt fühlen.

Ein Seniorenheim

Life for All … Leben für alle … von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod

Was als ein allwöchentlicher Gang durch das staatliche Krankenhaus in Coimbatore begann, hat sich zu einem lebenswichtigen Zweig von Life for Alls Arbeit entwickelt. Bis zu zwanzig von unseren Mitarbeitern sind beteiligt, um den Notleidenden dort zu helfen. Jede Woche werden wir Zeuge menschlicher Tragödien.  Wir sehen, wie alte Männer und Frauen auf dem Asphalt neben den Abwasserkanälen liegen, verstoßen und verlassen von ihren Familien. In den ersten Wochen ist in ihren Herzen noch ein schwacher Hoffnungsschimmer, dass irgendjemand kommen und sie wieder mit nach Hause nehmen wird, oder dass ihnen vielleicht irgendjemand etwas zu essen bringt. Aber bald stirbt diese Hoffnung, und den alten Menschen bleibt nur das Warten – das Warten auf den Tod, der sie von ihrem Schmerz, der Einsamkeit und der Pein ihrer Krankheit befreit.

Nicht einmal das Wort „Tragödie“ wird ihrem Schicksal gerecht.

Wir von Life for All stehen für die Unantastbarkeit und den Wert des menschlichen Lebens von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod. Ein Mensch ist unsagbar wertvoll und schützenswert in jedem Abschnitt seines Lebens. Die alten Männer und Frauen, verstoßen von ihren Familien, verdienen unsere Wertschätzung.

Darum kümmern wir uns um sie. Wir waschen sie und versorgen sie mit Essen und Kleidung. Wir trösten sie und sorgen dafür, dass sie medizinische Hilfe bekommen.

Sasi

Er ist etwa 60 Jahre alt. Ein Schlaganfall hat ihn gelähmt. Seine Schwester hatte ihn vor dem Krankenhaus abgesetzt. Sie ist nie wiedergekehrt. So sitzt Sasi anderthalb Monate da, unfähig sich zu bewegen oder sich mitzuteilen. Erbarmt sich ein Passant und wirft ihm einen Brocken hin, so lässt er sich auf die Seite fallen, um wie ein Tier vom Asphalt zu essen. Danach braucht er lange, um sich mühsam wieder aufzusetzen. Keiner der Ärzte hält an, um zu fragen, was ihm fehle. Keine Krankenschwester kümmert sich um ihn. Sasi sitzt dort in seinem Schmutz und wartet darauf, dass der Tod ihn erlösen möge. Als wir auf ihn aufmerksam werden, machen wir uns an die Arbeit: Wir reinigen und waschen ihn, rasieren ihn und ziehen ihm neue Kleider an. Er bekommt regelmäßige Mahlzeiten und ermutigenden Zuspruch.

Und doch kann er auf dem Krankenhausgelände nicht bleiben. Er braucht ein liebevolles Zuhause, in dem er seinen Lebensabend in Würde verbringen kann.

Aus diesem Grund hat Life for All auf eigenem Land ein Seniorenheim errichtet, in das wir Menschen wie Sasi aufnehmen. Bis zu 25 Senioren können hier leben und betreut werden.

Wenn Du schwanger bist und Hilfe brauchst, nimm bitte Kontakt mit uns auf. Wir sind hier, um Dir zu helfen!